Autor Thema: Arbeitsstellen in München  (Gelesen 4381 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Seerosenteich

  • Gast
Arbeitsstellen in München
« am: 05. November 2012, 23:31 Uhr »
Hallo ihr Lieben :)

Im Moment lebe ich noch in Augsburg und arbeite auch im Umkreis.
Nun ist es so, dass mein Partner aus beruflichen Gründen wohl nach München ziehen wird, da wir seit fast 4 Jahren stets eine Wochenendbeziehung führen, habe ich mich nun entschlossen mitzuziehen.
Gerade bin ich noch im letzten Jahr meiner HEP-Ausbildung und so langsam wird es Zeit sich für danach zu bewerben.

Jetzt ist es so, dass ich mich in München nicht wirklich auskenne.
Erfahrungen habe ich aber schon in vielen Bereichen:
- SVE
- Schule-und Tagesstätte im Bereich geistiger Entwicklung
- Alten-und Pflegeheim
- Internat für Kinder-und Jugendlichen mit Körper und Mehrfachbehinderung
- Heilpädagogische Wohngruppe der Kinder-und Jugendhilfe

Kennt jemand schöne Stellen im Raum München?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen :)

Danke!

Offline kullio

  • Mitglieder
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Arbeitsstellen in München
« Antwort #1 am: 10. Januar 2013, 08:50 Uhr »
Au der Höhe von Mühldorf ist die Stiftung Ecksberg. Hier finden behinderte Menschen Arbeit in verschiedenen Bereichen und leben in verschiedenen Wohngruppen. Zusätzlich ist auch eine Spezialabteilung für SHT dabei und ein Altenheim. Durch die Autobahn bist Du von München in 30 min leicht dort. Gibt auch eine schöne Internetseite dazu, schau da einfach mal rein.

Offline marschalllilli

  • Mitglieder
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Arbeitsstellen in München
« Antwort #2 am: 26. Februar 2013, 08:42 Uhr »
Als Münchner wollte ich mich mal erkundigen wie es aussieht im "höheren Alter" (30) noch eine HEP Ausbildung anzufangen oder irgendwie anders quer einzusteigen. Ist das sinnvoll und wird man in Ausbildungsstellen überhaupt noch genommen? Ich hatte vorher Philosophie studiert und wollte nun etwas praktisches tun. Allerdings bin ich durch einige Gespräche sehr demoitivert worden.

Seerosenteich

  • Gast
Re: Arbeitsstellen in München
« Antwort #3 am: 19. März 2013, 12:19 Uhr »
Hallo marschalllil,
puh wie das in München ist weiß ich leider nicht.
Bin gebürtig aus Augsburg und mache gerade meine Ausbildung in der Fachschule Dürrlauingen.
In diesem Fall kann ich dir aber nur sagen, dass du dich ruhig trauen sollst. Habe an meiner Schule viele Quereinsteiger, teilweise sogar Ü40. Natürlich benötigen diese Anfangs mehr Zeit sich wieder aufs Lernen einzustellen, dennoch sehe ich zukünflich gesehn ga keine Probleme. Jobmäßig sind alle gut untergekommen usw.
Außerdem schneiden sie durchaus gut ab :D besser als so manch "junger" Schüler!
Hoffe das hilft dir ein wenig bei deiner Entscheidung :)

Offline Kangoo

  • Mitglieder
  • *
  • Beiträge: 121
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Arbeitsstellen in München
« Antwort #4 am: 19. März 2013, 16:30 Uhr »
Also zu München direkt kann ich Dir auch nichts sagen!
Prinzipiell ist mir schon aufgefallen, dass Mitarbeiter die schon " etwas älter" sind bei Angehörigen schon mal viel besser ankommen (hat Erfahrungen im Gegensatz zu einem jungen MA, hat z.B. Kinder!!!) So was durfte ich mir "früher" immer anhören! Oftmals sagen allerdings Arbeitgeber, dass "alte" Mitarbeiter halt deutlich teurer sind...

Weisst Du was:  Wenn DU Lust hast auf die Ausbildung, Dir die Schichtarbeit nichts ausmacht, DU Lust auf spontane und kreative Arbeit hast, dann auf in die HEP Ausbildung!
Wir brauchen Leute die Lust haben MmB zu fordern, zu fördern, zu motivieren, zu unterstützen, zu assistieren und in den normalen Alltag zu integrieren!!!
Grüßle aus BaWü