Autor Thema: Petition an den bayerischen Landtag zur zum Schulgeldersatz  (Gelesen 2365 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

harb39

  • Gast
Petition

„Schulgeldersatz auch für Heilerziehungspfleger/innen!“

Am 23.02.13 wurde von der Koalition (CSU+FDP) beschlossen, dass die Studiengebühren zum 01.09.13 abgeschafft werden. Gleichzeitig ist ein Pflegebonus vorgesehen, d.h. dass Schulgeldersatz bei Altenpflegeschulen, Kinderpflegeschulen sowie Fachakademien für Erzieher gezahlt werden soll, was ein sehr positives Vorhaben ist. Hierbei wurde eine wichtige Berufsgruppe, die „Heilerziehungspfleger“ nicht genannt.

Heilerziehungspfleger begleiten Menschen mit Behinderungen sowie psychisch erkrankte Menschen in ihrem Alltag, indem sie sie von Assistenz bis hin zur „Rund – um -Betreuung“ unterstützen. Eine wichtige Aufgabe ist es, dass jeder Mensch die Möglichkeit erhält sich vollständig und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Inklusion und Teilhabe am Leben sind in der Gesellschaft fest verankert. Aber wie kann es umgesetzt werden, wenn die Ausbildung der Fachkräfte für den Bereich „Menschen mit Behinderung“ nicht gefördert bzw. unterstützt wird?

Heilerziehungspfleger sind für die Behindertenhilfe DIE SPEZIALISTEN. Sie absolvieren eine umfassende Ausbildung, die auch medizinisches und psychiatrisches Fachwissen beinhaltet. Dieser Aspekt wird in Zukunft eine wichtige Rolle spielen, da durch den steigenden Leistungsdruck in der Gesellschaft die Zahl der psychischen Erkrankungen zunimmt.
Für den sozialen Bereich, insbesondere für die Arbeit mit Menschen mit Behinderung, wäre es aus den genannten Gründen eine Katastrophe, wenn die Zahl der auszubildenden Heilerziehungspfleger/innen abnimmt, da jetzt schon ein Mangel an qualifizierten Fachkräften besteht. Diese Möglichkeit ist gar nicht so unwahrscheinlich, da der nicht mehr vorhandene Zivildienst das Interesse vieler junger Erwachsener an diesem Beruf geweckt hat. Wir befürchten zudem, dass diese Ausbildung kaum gewählt werden wird, wenn es vom Inhalt ähnliche und gleich lang andauernde Ausbildungsmöglichkeiten z.B. Erzieher gibt die kostenfrei sind. Das würde ein Ersparnis von rund 4500 € für jeden einzelnen Schüler bedeuten.


Der zugehörige link zum Unterschreiben befindet sich unter:


https://www.change.org/de/Petitionen/bayerischer-ministerpr%C3%A4sident-horst-lorenz-seehofer-schulgeldersatz-auch-f%C3%BCr-heilerziehungspfleger-innen




harb39

  • Gast
Re: Petition an den bayerischen Landtag zur zum Schulgeldersatz
« Antwort #1 am: 10. April 2013, 10:55 Uhr »
Geht doch! ;D

Seehofer: Freistaat bezahlt Schulgeld auch für Heilerziehungspfleger
Würzburg (dpa/lby) - Der Freistaat Bayern will künftig auch das Schulgeld für die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger bezahlen. "Für den Erfolg der Inklusion brauchen wir die Heilerziehungspfleger. Deshalb haben wir vor, dass sie ebenfalls vom Schulgeld befreit werden sollen", sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am Dienstag nach der Sitzung des Kabinetts in Würzburg. Die Finanzierung dafür sei gesichert. Vor Beginn der Sitzung der Staatsregierung in der Residenz hatten Heilerziehungspfleger vor der Weltkulturerbestätte demonstriert und ihre Forderungen dem Ministerpräsidenten vorgetragen.
Der Freistaat hatte im Zuge der Abschaffung der Studiengebühren ein mehr als 400 Millionen Euro teures Bildungsfinanzierungsgesetz beschlossen. Darin ist auch der Schulgeldersatz für angehende Altenpfleger und Kindergärtnerinnen an privaten Einrichtungen enthalten. Zu den Aufgaben von Heilerziehungspflegern gehören Pflege, Betreuung, Beratung und Bildung von Behinderten.