Autor Thema: Fach- und Hilfsmittelmesse in der Fachschule für Heilerziehungspflege  (Gelesen 140 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alex Gehrau

  • Administrator
  • Mitglieder
  • *****
  • Beiträge: 120
  • Geschlecht: Männlich
  • ANSPRECHPARTNER HEP-FORUM & LANDESVERBAND NDS/HB
    • ALEX WILL BITE - Blog || ★ #Kultur ★ #Inklusion ★ #Subjektivität ★
Einen äußerst positiven Eindruck konnten wir als Landesverband während der Fach- und Hilfsmittelmesse am 25.10.2017 in der Fachschule für Heilerziehungspflege der Rotenburger Werke der Inneren Mission bei den
Besuchern hinterlassen und umgekehrt auch für uns mitnehmen.


Unser Informationsstand im Eingangsbereich der erst vor kurzem umfassend renovierten Fachschule wurde reichlich frequentiert.
Den Teilnehmenden der Messe konnten unsere Ziele und Aufgaben als Berufsverband im direkten Gespräch vermittelt werden,
außerdem haben zahlreiche gedruckte Infomaterialien über den neuen repräsentativen Messestand des Bundesberufsverbands HEP den Besitzer wechseln können.
Besonders freuen wir uns natürlich auch über den Eintritt neuer Mitglieder in den Berufsverband!

Maike Cikursch, Organisatorin der Fach- und Hilfsmittelmesse, außerdem Heilerziehungspflegerin und Dozentin an der Fachschule HEP in Rotenburg, zur Frage nach dem
Hintergrund der Veranstaltung: „Die Idee für die Veranstaltung kam aus dem Förderverein, der den Auszubildenden gerne die Möglichkeit bieten wollte, sich vielseitig über das Thema Hilfsmitteleinsatz zu informieren.
In der praktischen Arbeit sind Hilfsmittel in unserem Arbeitsumfeld unerlässlich, müssen aber gezielt und mit dem nötigen Fachwissen eingesetzt werden.
Die Messe sollte den Auszubildenden daher zum einen die Möglichkeit bieten, bekannte Hilfsmittel aus der Praxis noch einmal selbst zu testen und auch Probleme
im täglichen Einsatz zu hinterfragen und sich Anregungen für die Anwendung zu holen, zum anderen sollte sie aber natürlich auch den "Blick über den Tellerrand" hinaus ermöglichen,
um neue Assistenzmöglichkeiten kennenzulernen. Die Auszubildenden hatten außerdem die Möglichkeit, den Age Man zu testen, ein Anzug, der das Leben im Alter simuliert.
Somit wurden auch die Versorgung bzw. der Blick für die Besonderheiten der Betreuung und Versorgung von älteren Menschen in der Messe mit angesprochen.“

Auf Nachfrage des Landesverbands HEP NDS/HB, wie die Messe bei den Besuchern und Ausstellern insgesamt angekommen sei,
antworte Frau Cikursch: „Wir haben das Publikum als sehr interessiert wahrgenommen, es wurde sehr viel ausprobiert, hinterfragt und diskutiert, was eine solche Veranstaltung lebendig macht.
Wir erhalten viele positive Rückmeldungen zur Vielfältigkeit des Angebots, zur fachkundigen und umfangreichen Beratung!“

Einer Wiederholung der Veranstaltung, nach Möglichkeit auch wieder mit Beteiligung des Berufsverbands Heilerziehungspflege, dürfte nach diesem überaus positiven Feedback nicht viel im Wege stehen.
Wir als Landesverband Niedersachsen/Bremen teilen die Einschätzung von Frau Cikursch und freuen uns über eine erneute Einladung in der Zukunft.


___________________________________
->  LinkedIn    http://de.linkedin.com/in/gehrau
->  Facebook   http://facebook.com/alex.killbite