Autor Thema: Inklusion in Hessen: 1.500 Förderschullehrer an Regelschulen  (Gelesen 1995 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BerBra

  • Administrator
  • Mitglieder
  • *****
  • Beiträge: 249
Inklusion in Hessen: 1.500 Förderschullehrer an Regelschulen

Am kommenden Montag beginnt das neue Schuljahr in Hessen. Was bedeutet das für junge Behinderte?
Die hessische Kultusministerin Nicola Beer sieht die Schulen des Landes gut gerüstet für das neue Schuljahr. Die Lehrerversorgung in Hessen sei nie besser gewesen, sagte die FDP-Politikerin heute in Wiesbaden.
 
Gleichzeitig wurde deutlich, dass der neuen Ministerin schulpolitisch ein heißer Herbst bevorsteht. Entscheidungen stehen an über eine weitere Reform der Gymnasien, über islamischen Religionsunterricht und die Einrichtung eines Landesschulamtes.

Der gemeinsame Unterricht behinderter und nicht behinderter Kinder sei mit einer neuen Verordnung geregelt, sagte die Ministerin. Das Land setze 1.500 Förderschullehrer an Regelschulen ein. Daneben blieben die Förderschulen erhalten. Die Grünen befürchten trotzdem Probleme, wenn Eltern behinderte Kinder auf Regelschulen schicken wollen: „Frau Beer weiß ganz genau, dass sich jederzeit mit Verweis auf fehlende Mittel über den Elternwillen hinweggesetzt werden kann.“
 
Quelle: Rollingplanet
Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden.
Albert Einstein