Autor Thema: Sachsen ist bundesweit Schlusslicht  (Gelesen 3419 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BerBra

  • Administrator
  • Mitglieder
  • *****
  • Beiträge: 249
Sachsen ist bundesweit Schlusslicht
« am: 03. Dezember 2013, 08:34 Uhr »
Sachsen ist bundesweit Schlusslicht bei UN-Behindertenkonvention
 
Sachsen trägt nach Ansicht der SPD bundesweit das Schlusslicht bei der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.
 
15 Bundesländer und der Bund hätten bereits Aktionspläne vorbereitet oder veröffentlicht, rechnete die SPD-Abgeordnete Dagmar Neukirch gestern anlässlich des heutigen Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung vor: „Nur die Staatsregierung in Sachsen hält es nicht für erforderlich, sich für ein besseres Wohlergehen der behinderten Bürgerinnen und Bürger einzusetzen.“

Dabei sei beinahe jeder 11. Einwohner des Freistaates betroffen. Zum Jahresende 2012 besaßen 368.781 Sachsen einen gültigen Schwerbehindertenausweis

Nach Darstellung der SPD stagniert seit 2005 in Sachsen (CDU/FDP-Regierung) die Zahl der arbeitslosen Schwerbehinderten, obwohl sich die Arbeitslosigkeit landesweit insgesamt halbierte. Bei Erfüllung der Beschäftigungspflicht liege der Freistaat damit im Bundesvergleich auf dem drittletzten Platz. Auch die Arbeiterwohlfahrt sieht Sachsen bei dem Thema mit „angezogener Handbremse“ agieren.

Quelle: Rollingplanet
Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden.
Albert Einstein