Autor Thema: Mehr Wert oder wie bekommen wir alle das, was wir verdienen? Tarifvertrag?  (Gelesen 6648 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 4eckenkeks

  • Mitglieder
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
Hallo an alle Hauptstädter und alle andern.

Ich wollte euch mal fragen, ob euer Arbeitgeber an einen Tarifvertrag gebunden ist? Ob ihr Mitarbeiter einen Tarifvertrag anstrebt? Habt ihr eine Alternative?Welche Gewerkschaft ist für euch zuständig? Hat jemand was vom Verlauf bei der "Aktion Weitblick" und deren Streik gehört ? etc.

Als erstes möchte ich mal allen gratulieren, die glücklich sind mit dem, was sie verdienen. Auch allen, die sich be- und gemüht haben, das ihr Betrieb einen Tarifvertrag unterschrieben hat (Lebenshilfe, Spastikerhilfe), von dem man doch gut leben kann. Jedenfalls sieht das von außen so aus.

Ich arbeite in einem kleinen Betrieb von 29 Kollegen und wir machen uns gerade auf den Weg, unserm statischen Tarifvertrag aus dem Jahre 2003 wieder neues Leben einzuhauchen. Ein schwieriges Unterfangen, welches auch viel Zeit und Nerven kostet. Leider auch ein sehr trauriges Geschäft, da unser AG, trotz mehrerer Verhandlungstagen, den Tarifvertrag an die gesetzlichen Mindestanforderungen anlehnen möchte. Was wir garantiert nicht mitmachen werden.
Gibt es hier in Berlin noch andere Einrichtungen, die dieses Vorhaben in Angriff genommen haben?
Würde mich brennend interessieren, was eure Erfahrungen sind. Auch wäre es bestimmt eine schöne Sache, wenn man sich darüber einmal austauschen könnte. Und, was vll noch viel wichtiger ist, könnten hier andere darin bestärkt werden, mehr Wert sein zu wollen.
Ich glaube nämlich, das es in Berlin viele Träger gibt, die ihren Mitarbeitern viel zu wenig abgeben vom Kuchen. Habe schon von vielen gehört, das sie mit dem gesetzlichen Mindesturlaub und einem knappen vierstelligen Betrag nach einer 42 Stundenwoche nach Hause gehen.

Das kann doch nicht so weiter gehen?! Unser Berufstand hat leider nur eine kleine Lobby, verkaufen halt kein Erdöl oder entsorgen unsern Hausmüll, aber unsere tägliche Arbeit am Menschen ist definitv sehr wichtig und deshalb auch mehr wert.
Meiner Meinung nach bedarf es in Berlin mehrerer kleinerer Träger und auch großer, die den tariflichen Weg gehen wollen. Allein schon, um bei den Behörden und in den Chefetagen der sozialen und  kirchlichen Trägern ein Zeichen zu setzen und den Druck zu erhöhen, hier endlich etwas zu tun. Es ist an der Zeit, das alle HEPs und andere in unserm Bereich, ihre Zukunft planen können, nicht immer auf den Milchpreis schauen oder gar nen Zweitjob annehmen müssen. Daruf wird es hinauslaufen, wenn wir nicht losgehen.

Ich gehe los und mit!

Würde mich freuen, wenn ihr eure Gedanken dazu mit mir teilt.
4eckenkeks

Offline Alex Gehrau

  • Administrator
  • Mitglieder
  • *****
  • Beiträge: 120
  • Geschlecht: Männlich
  • ANSPRECHPARTNER HEP-FORUM & LANDESVERBAND NDS/HB
    • ALEX WILL BITE - Blog || ★ #Kultur ★ #Inklusion ★ #Subjektivität ★
ES GEHT LOOOOS!!! Es ist soweit!

Ganz KONKRET sind von ver.di nun die Forderungen öffentlich formuliert worden.
Den jeweiligen kommunalen Arbeitgebern sind diese Forderungen zugekommen.

Am 25. Februar 2015 ist der Verhandlungsauftakt!
Es wird 1x monatlich verhandelt.

GANZ WICHTIG:
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich einzubringen.
Es ist sehr wichtig, dass hinter den Forderungen der Gewerkschaft eine starke, solidarische und kampfbereite Basis steht!

GEMEINSAM SCHAFFEN WIR DAS!

Gerade bei den HEPs und für die Arbeit in der Behindertenhilfe werden enorme Verbesserungen gefordert:

Von der Eingruppierungsvorschrift der S-Tabelle ausgehend, sehen wir ENDLICH angemessen bezahlten Jobs entgegen:

   - Durchschnittlich 10 Prozent höhere Entgelte (im Klartext also eine Neueingruppierung in der S 10 bis S 15!!!) sowie
   - zusätzliche Verbesserungen für die Behindertenhilfe. Dies gilt insbesondere für
       - die Berücksichtigung aller einschlägigen Berufserfahrungszeiten bei der Stufenzuordnung,
       - die Verbesserung der Eingruppierung bei nicht erfüllter Formalqualifikation (also bspw. HEPs, die höherwertige Tätigkeiten ausführen)
       - die Einführung einer Zulage für Praxisanleiter/innen und Ausbilder/innen,
       - die Regelung, dass Beschäftigte mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung und entsprechender Tätigkeit auch im Bereich des Sozial- und Erziehungsdienstes nach den allgemeinen 
         Tätigkeitsmerkmalen in die Entgeltgruppen E 13 bis E 15 eingruppiert sind.

Und ganz ehrlich, DAS wird auch dringend Zeit!

-> Wenn man sich vor Augen hält, dass die Anforderungen in der Heilerziehungspflege seit Jahren wachsen, der Druck auf die einzelnen Arbeitnehmer insgesamt immer größer wird, die psychischen
    Belastungen zunehmen und die Rahmenbedingungen zusehends schlechter werden,

-> wenn man dann feststellt, dass unsere Arbeit tariflich mit einem Maßstab aus 1991(!!!) bewertet wird, dann sollte wirklich ALLEN mehr als bewusst werden, dass dies nicht der Bedeutung und dem Wert
     unserer Tätigkeit entsprechen kann!

->  WIR, das sind DIE Fachkräfte in der Behindertenhilfe! Uns macht so schnell doch keiner etwas vor.

WIR SIND ES WERT! ZU 100%!!!

  ->   Deshalb: Jetzt ver.di-Mitglied werden!

Außerdem:
Bitte informiert euch eingehend zu den Forderungen und dem aktuellen Verlauf der ver.di-Kampagne!
Lest euch den Inhalt der hier genannten Links durch!
Informiert all eure Kollegen, sofern diese noch nichts davon mitbekommen haben!
Fordert zum Eintritt in die Gewerkschaft und in den Berufsverband auf!
Thematisiert die Kampagne und die Aussicht auf wesentlich bessere Vergütungen und Bedingungen

                                  ->  am Raucherpoint!
                                  ->  im Dienstzimmer/Büro!
                                  ->  auf dem Weg zur Arbeit, in Bussen und Bahnen!
                                  ->  während der Teamsitzung!
                                  ->  und, und, und...

FÜR EINE HEILERZIEHUNGSPFLEGE, DIE DAS WERT IST, WAS WIR LEISTEN!!!

SCHÖNE SONNTAGSREDEN MACHEN UNSEREN BERUF NICHT ATTRAKTIVER...

Aufruf des Landesverbands HEP in Niedersachsen/Bremen e.V.:
    - als Bild   https://www.dropbox.com/s/waxyk8oai9fuwlv/Aufruf%20SOZIALE%20BERUFE%20AUFWERTEN%21%202015%20%282%29.png?dl=0
    - als pdf   https://www.dropbox.com/s/a6wnd28j1i1ic6g/Aufruf%20SOZIALE%20BERUFE%20AUFWERTEN%21%202015.pdf?dl=0

http://www.soziale-berufe-aufwerten.de/w/files/medien/02/forderungen-verdi-sozial-und-erziehungsdienst-2015.pdf

http://www.soziale-berufe-aufwerten.de/w/files/medien/02/flugblatt-forderungen-s-und-e-zugeleitet-16-02-2015.pdf

http://www.soziale-berufe-aufwerten.de/w/files/medien/02/flyer-06-paed-fk-kitas.pdf

http://www.soziale-berufe-aufwerten.de/information/materialien/

http://www.soziale-berufe-aufwerten.de/aktuelles/nachrichten/

https://gesundheit-soziales.verdi.de/branchen/behindertenhilfe

___________________________________
->  LinkedIn    http://de.linkedin.com/in/gehrau
->  Facebook   http://facebook.com/alex.killbite

Offline 4eckenkeks

  • Mitglieder
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
Nun wird mir einiges klar^^

Unser AG lenkte von einem auf den anderen Tag ein bei unseren Tarifverhandlungen. Unsere Forderungen sehen im übrigen genauso aus, wie du Alex das geschrieben hast und Verdi fordert.
Verhnadlungen stehen zwar noch an, aber den größten Teil haben sie geschluckt und wollen nun einen angemessenen Haus Tarifvertrag.

Na, doch nicht menschlicher geworden. Der Druck ist einfach gestiegen.

Schön ist es auf jedem Fall, das sich endlich etwas bewegt.

Wenn ihr Hilfe braucht, oder ein paar Erfahrungen austauschen wollt, wie man die Kollegen mobilisieren kann, ich helf euch gern.

WIR SIND MEHR WERT

Offline Alex Gehrau

  • Administrator
  • Mitglieder
  • *****
  • Beiträge: 120
  • Geschlecht: Männlich
  • ANSPRECHPARTNER HEP-FORUM & LANDESVERBAND NDS/HB
    • ALEX WILL BITE - Blog || ★ #Kultur ★ #Inklusion ★ #Subjektivität ★
Sauber!!!

Na dann, bleibt weiter herzlich, aber bestimmt! :-D

Hilfe ist immer gut.
Solltest du Patentrezepte haben - her damit ;-)

Ansonsten bleibt nur noch auf die uuuuuralte, aber IMMER NOCH aktuelle Forderung des BV HEP zu verweisen:
Heilerziehungspfleger aller Länder, vereinigt euch! #Läuftbeiuns

solidarischen Gruß,
Alex

___________________________________
->  LinkedIn    http://de.linkedin.com/in/gehrau
->  Facebook   http://facebook.com/alex.killbite

Offline Alex Gehrau

  • Administrator
  • Mitglieder
  • *****
  • Beiträge: 120
  • Geschlecht: Männlich
  • ANSPRECHPARTNER HEP-FORUM & LANDESVERBAND NDS/HB
    • ALEX WILL BITE - Blog || ★ #Kultur ★ #Inklusion ★ #Subjektivität ★
ver.di leitet heute die Urabstimmung für einen unbefristeten Streik ein:

                     Bis zum 5. Mai 2015

werden jetzt die Mitglieder in den Einrichtungen des Sozial- und Erziehungsdienstes zum Arbeitskampf befragt.

„Wer in politischen Reden ständig die große gesellschaftliche Bedeutung frühkindlicher Bildung, der Inklusion von Menschen mit Behinderung und von hochwertiger sozialer Arbeit betont, muss den Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst dann auch die überfällige finanzielle Aufwertung ihrer verantwortungsvollen Arbeit zugestehen.“

https://nds-bremen.verdi.de/branchen-und-berufe/gesundheit-soziale-dienste-wohlfahrt-und-kirchen/aktuelles/++co++6ebb704a-ed7e-11e4-a847-52540059119e

___________________________________
->  LinkedIn    http://de.linkedin.com/in/gehrau
->  Facebook   http://facebook.com/alex.killbite

Offline Alex Gehrau

  • Administrator
  • Mitglieder
  • *****
  • Beiträge: 120
  • Geschlecht: Männlich
  • ANSPRECHPARTNER HEP-FORUM & LANDESVERBAND NDS/HB
    • ALEX WILL BITE - Blog || ★ #Kultur ★ #Inklusion ★ #Subjektivität ★
Die Urabstimmungen der beiden relevanten Gewerkschaften ver.di und GEW sind abgeschlossen. Das Ergebnis fällt sehr deutlich aus:

                                             -> 93,44% der Mitglieder stimmen FÜR unbefristete Streiks!

Hier der Link zur Meldung von ver.di:
http://www.verdi.de/themen/geld-tarif/soziale-berufe-aufwerten/++co++e5ff7934-f3c9-11e4-823a-52540059119e

Auf geht's!

___________________________________
->  LinkedIn    http://de.linkedin.com/in/gehrau
->  Facebook   http://facebook.com/alex.killbite

Offline Kalli99

  • Mitglieder
  • *
  • Beiträge: 11
Ich war jahrelang bei der besagten Gewerkschaft angemeldet und wurde schier enttäuscht. Wir haben damals auch versucht, unseren Arbeitgeber eines 50-Mann Betriebes zu Tarifverträgen zu überreden. Leider hat es am Ende nichts gebracht und es kam sogar zu Entlassungen. Gewerkschaften haben ihre Macht in den letzten Jahren echt ein wenig verloren. Das war auch ein Grund, warum ich erst kürzlich meine Gewerkschaftsmitgliedschaft  unter volders.de gekündigt habe. Befristete Steiks hin oder her. Die Resultate sind das, was am Ende zählt. Und diese sind nun einmal nicht immer vielversprechend.