Autor Thema: News von der Gewerkschaft | Aufwertung #HEP geht weiter!  (Gelesen 384 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alex Gehrau

  • Administrator
  • Mitglieder
  • *****
  • Beiträge: 120
  • Geschlecht: Männlich
  • ANSPRECHPARTNER HEP-FORUM & LANDESVERBAND NDS/HB
    • ALEX WILL BITE - Blog || ★ #Kultur ★ #Inklusion ★ #Subjektivität ★
News von der Gewerkschaft | Aufwertung #HEP geht weiter!
« am: 04. Dezember 2016, 20:42 Uhr »
Kasseler Konferenz, 18./19.11.2016
Kasseler Erklärung


Die Kasseler Konferenz fordert die weitere Aufwertung der Berufe des Sozial- und Erziehungsdienstes, der Behindertenhilfe des öffentlichen Dienstes, der Wohlfahrtsverbände und der Kirchen. Hier geht's zur Forderung bzw. zum Selbstverständnis und der Erklärung selbst:
https://gesundheit-soziales.verdi.de/branchen/++co++5bbdd9b8-b0bb-11e6-bc37-525400ed87ba
 

Tagung Behindertenhilfe in Göttingen

100 Mitglieder von Betriebsräten, Personalräten und Mitarbeitervertretungen haben vom 15. bis 17. Juni 2016 an der Behindertenhilfe-Tagung in Göttingen teilgenommen.

Die Teilnehmer_innen haben sich u.a. mit den Auswirkungen des neuen Bundesteilhabegesetz auseinander gesetzt und eine Bestandsaufnahme der bisherigen Veränderungen in der Arbeit der Behindertenhilfe gemacht.

Hier geht's direkt zum PDF der Göttinger Erklärung:
https://gesundheit-soziales.verdi.de/branchen/behindertenhilfe/tagung-behindertenhilfe-2016/++co++ef621bc6-36d5-11e6-a65e-525400ed87ba

Bundesfachkommission Behindertenhilfe

Im Jahr 2009 lebten in der Bundesrepublik 7.100.000 Menschen mit einem Grad der Behinderung von 50 % und mehr. Davon waren 291.000 Menschen mit Behinderungen in Werkstätten tätig. Im gesamten Bereich der Hilfe für Menschen mit Behinderung und psychischen Erkrankungen arbeiteten im Jahr 2008, 291.000 Beschäftigte in der Betreuung, davon 105.000 Beschäftigte in Tageseinrichtungen für Menschen mit Behinderung und psychischen Erkrankungen.

Hinter diesen nackten Zahlen verbirgt sich ungeheurer Sprengstoff, denn die Bundesrepublik hat sich 2009 mit der Unterzeichnung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (Behinderten Rechts Konvention – BRK) verpflichtet, die gleichberechtigte Teilhabe dieser Menschen an allen Aktivitäten des täglichen Lebens sicherzustellen (Inklusion). Bisher weigert sich die Regierung aber anzuerkennen, dass dafür etliche Gesetze geändert, viel Geld in die Hand genommen und angemessene Bedingungen für Betreute und Betreuende geschaffen werden müssen!

Die Bundesfachkommission Behindertenhilfe sieht genau hier seine Aufgabe, als gewerkschaftliches Sprachrohr der Beschäftigten, Positionen zu entwickeln und zu vertreten, die für Betreute und Betreuende, auch in ver.di, Inklusion zu angemessenen Bedingungen ermöglicht.

Mehr zu allerlei Themen rund um die Arbeit in der Behindertenhilfe, um Tarife und Arbeitsbedingungen etc.:
https://gesundheit-soziales.verdi.de/branchen/behindertenhilfe

ver.di und HEP

Weitere interessante Informationen und alles weitere auf "unseren" ver.di-Seiten unter:https://gesundheit-soziales.verdi.de/

___________________________________
->  LinkedIn    http://de.linkedin.com/in/gehrau
->  Facebook   http://facebook.com/alex.killbite