Neueste Beiträge

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
21
Fragestellungen / Re: Aus- bzw. Weiterbildung zur Heilerziehungspflegerin
« Letzter Beitrag von Sebastian Jung am 07. Oktober 2017, 15:10 Uhr »
Hallo,
Gern gesehen und ich würde mich über einen kurzen Bericht freuen was bei der Sache rausgekommen ist.
schon mal vielen Dank.
Gruß
Sebastian
22
Fragestellungen / Re: Aus- bzw. Weiterbildung zur Heilerziehungspflegerin
« Letzter Beitrag von Zerhafina am 05. Oktober 2017, 20:04 Uhr »
Guten Abend,

Vielen Dank für die Antwort. Adressen habe ich. Werde mich bei denen informieren.

Schönen Abend noch.

Liebe Grüße

Zerhafina
23
Fragestellungen / Re: Aus- bzw. Weiterbildung zur Heilerziehungspflegerin
« Letzter Beitrag von Sebastian Jung am 29. September 2017, 13:53 Uhr »
Hallo,
ich komme leider selber nicht aus Schleswig- Holstein bin daher in der Thematik in dem Bundesland nicht wirklich drin.
Daher mein Rat, dass du dich an die Fachschulen für Heilerziehungspflege in Schleswig- Holstein wendest!
Hast du Adressen?
Gruß
Sebastian
24
Fragestellungen / Aus- bzw. Weiterbildung zur Heilerziehungspflegerin
« Letzter Beitrag von Zerhafina am 24. September 2017, 17:59 Uhr »
Hallo zusammen,

ich absolviere zur Zeit meine Ausbildung zur Erzieherin in Pinneberg (Schleswig-Holstein). Ich meinem aktuellen Praktikum habe ich nun festgestellt, dass die Arbeit mit Behinderten mir sehr viel Freude bereitet. Daher meine Frage, kann ich nach der Erzieherausbildung, welche nächstes Jahr abgeschlossen ist, den HEP berufsbegleitend dranhängen, ohne das dies 3 Jahre dauert? Bin nämlich schon etwas älter.

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße


Zerhafina
25
Niedersachsen/Bremen / Bremer Diakonie: ver.di-Betriebsgruppe gegründet
« Letzter Beitrag von Alex Gehrau am 11. August 2017, 20:05 Uhr »
Bremer Diakonie: ver.di-Betriebsgruppe gegründet

"Es wird abwärts gehen mit den Diakonielöhnen.", befürchtet Helmut Schümann von der Mitarbeitervertretungen Bremen. Warum Tarifverträge helfen und eine ver.di-Gruppe gegründet wurde, erklärt er im Interview.</size>


Menschen mit Transparent (Aufschrift: Jetzt Tarifverträge) vor Eingang der Diakonie-Einrichtung in Friedehorst       Bild: ver.di

Für einen Tarifvertrag in Friedehorst
In dem Bremer Diakonie sind Diakonische Einrichtungen, in denen ca. 4.000 Mitarbeiter/innen arbeiten.

[mehr dazu unter: https://gesundheit-soziales.verdi.de/themen/kirchen-und-arbeitsrecht/++co++88bb5c3c-f923-11e6-b67f-525400ed87ba]
26
Niedersachsen/Bremen / Re: Manipulierte Embrionen - der Tod unseres Berufes
« Letzter Beitrag von Sebastian Jung am 10. August 2017, 15:25 Uhr »
und noch ein Artikel in diesem Zusammenhang, welcher zum Nachdenken und diskutieren anregt!
//www.aerzteblatt.de/nachrichten/77518/Ethiker-sieht-keine-Beschraenkungen-fuer-Forscher-wegen-Embryonenschutzgesetz
27
Niedersachsen/Bremen / Manipulierte Embrionen - der Tod unseres Berufes
« Letzter Beitrag von Sebastian Jung am 04. August 2017, 10:21 Uhr »
Ein nachdenklicher Aufschrei der Ärztekammer in Niedersachsen!
Lest den gesamten Artikel: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/77421/CRISPR-Cas-Aerzte-warnen-vor-unkontrollierten-Eingriffen-in-die-Keimbahn
Was ist eure Meinung über dieses Thema?
28
Heilerziehungspflege ist ein vielfältiger und sinnstiftender Beruf!
Gemeinsam mit der LAG HEP Baden‐Württemberg (www.heilerziehungspflege-ausbildung.de) haben wir Menschen gesucht, die überzeugte Heilerziehungspfleger*innen sind oder die überzeugt mit Heilerziehungspfleger*innen zusammenarbeiten. Lesen Sie hier auf unserer

Die Vorstellungen findet ihr hier: http://www.berufsverband-hep.de/index.php/aktuelles-detail/heilerziehungspflege-ist-ein-vielfaeltiger-und-sinnstiftender-beruf-125.html
Wer will sich noch vorstellen?
Wir freuen uns über jede Vorstellung! Bitte sendet diese an bawue@berufsverband-hep.de
29
NRW / Unterstützte Kommunikation – Geschichte wird lebendig27.08. bis 17.09.2017
« Letzter Beitrag von Sebastian Jung am 04. August 2017, 08:51 Uhr »
Unterstützte Kommunikation – Geschichte wird lebendig

Ausstellung UK Im Rahmen des letzten Jahres ihres Bachelorstudiums "Rehabilitationspädagogik" haben acht Studierende der Technischen Universität Dortmund eine barrierearme Wanderausstellung zur Geschichte der Unterstützten Kommunikation erstellt.

In der Ausstellung soll ein Überblick über die Entwicklung der Geschichte von UK gegeben werden. Es erwartet Sie ein chronologischer Rundgang, in dem historische technische und nicht technische Kommunikationshilfen ausgestellt sind und Meilensteine der UK-Geschichte genannt werden.

Interviews mit Unterstützt Kommunizierenden (Menschen, die unterstützt kommunizieren,) sowie Expert*innen aus diesem Bereich wurden geführt. Die Interviews finden Sie in der Ausstellung wieder, so dass Sie einen Einblick in die persönliche Sichtweise von Unterstützt Kommunizierenden erhalten.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit Unterstützte Kommunikation zu erproben, indem Ihnen verschiedene interaktive Stationen zur Verfügung stehen. Damit soll Ihnen die Gelegenheit gegeben werden sich in Unterstützt Kommunizierende hineinzuversetzen.

Weiter Infos gibt's unter dem folgenden Link:http://www.gesellschaft-uk.de/index.php/20-service/117-unterstuetzte-kommunikation-geschichte-wird-lebendig
30
Was ich besonders gut finde, das Herr eschert  sich zu Wort meldet.
Ich Funde ja, und bin da auch selbst bei, den Kontakt und die Zusammenarbeit mit LAG/BAG HEP zu intensivieren und v.a. offentlichkeitswirksam zu agieren .

Wir müssen uns mehr in den Fokus bringen ;)
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »